Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.  Vertragsgegenstand
Ich biete Kurse, Workshops und Individuelle Trainings in den Bereichen Tanz, Beckenboden und Pilates an. Es gelten nachstehende Vertragsbedingungen (AGB).

2. Veranstaltungen

2.1. Anmeldung
Kurse und Workshops sind über die Website online zu buchen. Der jeweilige Veranstaltungsbeitrag ist somit in seiner vollen Höhe bei Buchung fällig.
Individuelle Trainings können telefonisch oder schriftlich vereinbart werden. Der Veranstaltungsbeitrag ist vorab auf mein Konto zu überweisen.
Mit der Anmeldung erkennt der/die Teilnehmer/in die AGB an.

2.2. Detailinformationen
Eine Infomail mit allen Details wird bis spätestens eine Woche vor Kurs- bzw. Workshopbeginn verschickt.

2.3. Teilnehmerzahl
Für alle Kurse und Workshops kann nur eine beschränkte Anzahl von Teilnehmer/innen zugelassen werden. Über die Zulassung entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Kurse und Workshops werden nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl durchgeführt.

2.4. Stornierungen
Kurse/Workshops
Sollte die Teilnahme an Kursen oder Workshops (Veranstaltungen) abgesagt werden, so besteht – unabhängig vom Grund der Absage – Anspruch auf Rückerstattung der Veranstaltungsgebühr von
- 100% bei Absage früher als 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn,
- 50% bei Absage zwischen 1 und 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.
Bei noch kurzfristiger Absage und bei Nicht-Erscheinen wird die volle Veranstaltungsgebühr von mir einbehalten. Es besteht kein Anspruch auf Erstattung bereits gezahlter Veranstaltungsgebühr.
Absagen bedürfen der Schriftform.
Die Entsendung eines/einer Ersatzteilnehmers/-teilnehmerin ist möglich, wobei ein Wechsel während des Kurses nicht mehr möglich ist.

Individuelle Trainings
Sollte ein vereinbarter Termin nicht wahrgenommen werden, so kann dieser 24 Stunden vorher kostenlos storniert werden. Danach wird der volle Preis des individuellen Trainings verrechnet bzw. einbehalten.
Bereits bezahlte, aber nicht konsumierte Stunden können innerhalb von 4 Monaten eingelöst werden.

2.5. Versäumte Kurseinheiten
Kurseinheiten, die der/die Teilnehmer/in – sei es krankheitsbedingt oder aus anderen Gründen – nicht wahrnehmen kann, können nicht nachgeholt werden. Es besteht auch keinerlei Rückforderungsanspruch.

2.6. Absage/Verschiebung
Bei laufenden Kursen behalte ich mir das Recht vor, bei gewichtigen Gründen (wie etwa Krankheit, Todesfälle, Pandemie) den Kurs oder Einheiten des Kurses abzusagen oder zu verschieben. Die Teilnehmer/innen werden von mir umgehend informiert. Kann der Ersatztermin nicht wahrgenommen werden, wird der entsprechende Betrag gutgeschrieben, ebenso bei Absage eines Kurses oder einer Einheit.

2.7. Veranstaltungsart
Die Kurse und das Individuelle Training finden als Präsenzveranstaltungen statt. Sollte es aus unvorhergesehen Gründen (z.B. Lockdown) nicht möglich sein, Präsenzveranstaltungen abzuhalten, so werden die Kurse und Individuellen Trainings zur gleichen Zeit online weitergeführt.

2.8. Änderung Kursort
Ich behalte mir das Recht vor, bei gewichtigen Gründen den Kursort zu ändern. Die Teilnehmer/innen werden von mir umgehend informiert. Sollte die Teilnahme am neuen Kursort nicht möglich sein, so besteht keinerlei Rückforderungsanspruch.

3. Gesundheitszustand
Die Teilnahme an meinem Angebot setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus. Sollten gesundheitliche Beschwerden vorliegen oder vorangegangen sein, so ist die Teilnahme ärztlich abzuklären. Ebenso sollte ein Arzt konsultiert werden, wenn während des Trainings Beschwerden auftreten.

4. Sonderbestimmungen für Minderjährige
Der/die Erziehungsberechtigte schließt im Namen des/der Minderjährigen die Anmeldung ab, und ist mit der Teilnahme des/der Minderjährigen am Kursangebot einverstanden. Der/die Erziehungsberechtigte erklärt sein/ihr Einverständnis, dass ich keinerlei Aufsicht außerhalb der Übungsstunden über den/die Minderjährige/n ausübe. Dies gilt insbesondere für das Verhalten unmittelbar vor Beginn und nach Ende der Kurseinheit oder außerhalb des Kursortes. Insbesondere bis zum Beginn der Kurseinheit und ab Beendigung dieser liegt die Aufsichtspflicht samt Verantwortung ausschließlich beim/bei der Erziehungsberechtigten oder einer entsprechenden Begleitperson. Der/die anmeldende Erziehungsberechtigte übernimmt die Haftung für Verbindlichkeiten des/der Minderjährigen. Der/die Erziehungsberechtigte hat mich hinsichtlich sämtlicher Schadenersatzansprüche schad- und klaglos zu halten, die vom/von der Minderjährigen geltend gemacht werden.

5. Besondere Bedingungen Covid-19
Sowohl Moveo Stella als auch die Teilnehmer/innen haben alle jeweils geltenden Bestimmungen insb. Verpflichtungen betreffend Covid-19 einzuhalten. Sollte ein/e Teilnehmer/in aus diesen Gründen nicht mehr am Veranstaltungsangebot teilnehmen wollen, so besteht keinerlei Rückforderungsanspruch der bereits bezahlten Veranstaltungsgebühr.

6. Datenschutz
Ich versichere, bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen des österreichischen Datenschutzgesetzes und der einschlägigen Rechtsnormen zu beachten. Die anlässlich der administrativen Abwicklung anfallenden Teilehmer/innendaten werden lediglich intern verwendet.

Der/die Teilnehmer/in erklärt sich mit dieser Nutzung seiner Daten einverstanden. Im Übrigen hat er/sie auf Anfrage jederzeit das Recht, die über ihn/ihre gespeicherten Daten einzusehen und deren Nutzung zu verbieten.

7. Schlussbestimmung
Bei einer Kursanmeldung gelten ausschließlich die AGB in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Diese Geschäftsbedingungen gelten insbesondere auch, wenn sie von denjenigen des Kunden differieren sollten. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, berührt das die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Im Übrigen behalte ich mir jederzeitige Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.